Forschertage 2020

Auch in diesem Jahr fanden an unserer Schule am 5. und 6. März in Zusammenarbeit mit der BYK Chemie und der DRK-Kindertagesstätte Abenteuerland die bei Kindern und Erwachsenen beliebten Forschertage statt. Bereits die Tage zuvor war die Aufregung unserer kleinen Forscher der ersten und zweiten Schuljahre deutlich spürbar. Fleißig und ergiebig wurde ordentlich Material gesammelt, im Sachunterricht besprachen wir die Forscherregeln und bereiteten uns gemeinsam intensiv auf die lang ersehnten Tage vor. Natürlich durfte auch das Singen und Tanzen des Forschersongs nicht fehlen. Herr Pflug, der die Forschertage seit einigen Jahren mit viel Herzblut und in engem Kontakt mit allen Partnern organisiert, berei-tete mit den anderen Lehrkräften die Aula und die Turnhalle vor und dann konnte es losge-hen. Früh am Morgen traf unser Besuch ein: mit großen und neugierigen Augen betraten die kleinen KiTa-Forscher mit ihren Erzieherinnen und Erziehern das Schulgelände. Ein Ausflug in die Grundschule – spannend und aufregend. Gleichzeitig bekamen wir großartige Unterstützung durch die Schulbotschafter der BYK Chemie.

1. Schuljahr – Brücken

In der Aula erwartete die Kindergartenkinder sowie die Forscher der ersten Schuljahre Kapi-tän Haizahn, der in den Vereinigten Staaten von Amerika einen so wertvollen Schatz sucht, den man sich kaum vorstellen kann. Und ausgerechnet dieser Schatz ist am Grand Canyon versteckt, einer riesengroßen, gewaltigen und beeindruckenden Schlucht. Oh je, wie soll der Pirat nur über den Grand Canyon zu dem begehrten Schatz kommen?

Aus den gespannten Forschern sprudelte es nur so an Ideen. Schnell fanden sie sich in ihren Teams zusammen, bedienten sich an der reichhaltigen Materialtheke und begannen voller Tatendrang, eine Lösung für Kapitän Haizahn auszutüfteln:

2020 Forscher 03

2020 Forscher 03
2020 Forscher 03

2020 Forscher 03

2020 Forscher 03

2020 Forscher 03

2. Schuljahr – Fahrzeuge

 

Die zweiten Klassen und einige Kindergartenkinder forschten gemeinsam in der Turnhalle. Natürlich wurde zunächst lautstark der Forschersong gesungen.

 

Alle wach?    Alle dabei?    Na, dann los!    Das kannst du auch!

 

 

 

 

Eine Wette kennt doch jedes Kind. Auch Lena und Tim lieben Wetten. „Wetten, dass ich die größte Kaugummiblase machen kann?" - „Wetten, dass ich den höchsten Turm bauen kann?" "Wetten, dass ich am schnellsten ein Glas Wasser leer trinken kann?" Häufig gewinnt Lena - sie ist auch schon ein Jahr älter als Tim. Der hat dafür die besseren Ideen und erfindet die lustigsten Gegenstände.

Heute darf er sich eine Wette überlegen: „Wetten, dass ich etwas bauen kann, das bis zum Ende unserer Sporthalle kommt?"

Und unsere Forscher waren sich sicher: „Diese Wette gewinnen wir!"

 


   

Liebe Kinder, liebe Eltern und Besucher*innen der Homepage,
leider musste die Präsentation der Forscherergebnisse in den Räumlichkeiten der BYK-Chemie in diesem Jahr ausfallen. Wir hoffen, euch und Ihnen trotzdem auf diese Weise einen kleinen Einblick in die großartigen und vielfältigen Ideen und Ergebnisse unserer kleinen Forscher geben zu können. Es war wie immer beeindruckend, welche kreativen Einfälle die Kinder hatten und wie eifrig und kooperativ sie gearbeitet haben.
Wir bedanken uns bei den Schulbotschaftern der BYK-Chemie für die tatkräftige Unterstüt-zung und bei der DRK-Kindertagesstätte Abenteuerland für ihren Besuch und die begeisterte Teilnahme.
Die Forschertage sind und bleiben einfach ein „Highlight“ für die Kinder!

   
© GGS Konrad Duden