Die rollende Waldschule

Zwei Tage war die rollende Waldschule bei uns zu Besuch. Am ersten Tag haben die Försterin und der Jäger ausgestopfte Tiere mitgebracht. Diese Tiere leben in unseren Wäldern, haben sie uns erklärt. Sie haben uns die ganze Nahrungskette der heimischen Tiere aufgezählt. Wir durften sogar die ausgestopften Tiere anfassen. Auch Eier von Vögeln konnten wir uns anschauen. Am zweiten Tag waren wir im Wald und haben die ausgestopften Tiere dort gesucht. Wir haben einen echten toten Hasen gesehen. Der Hase war bestimmt von einem Fuchs getötet worden. Ich fand die beiden Tage sehr interessant und wir haben sehr viel über unsere Wälder gelernt.

 

 

Die Tiere im Wald Die Förster haben uns erklärt, welche Tiere im Wald leben. Danach wur-de uns erzählt, was die Tiere fressen und was die Fachsprache der Förs-ter bedeutet. Dazu haben sie uns Bilder gezeigt. Jetzt wissen wir, wie die Tiere wohnen und welche Feinde sie haben. Anschließend haben wir er-fahren, wie sie auf die Welt kommen und was die Tiere unterscheidet. Manche von ihnen gehen auf die Jagd. Der Dachs gehört zu der Familie der Marder. Die Steinmarder gehen nachts gerne in Häuser und Autos. Das Wiesel ist der Namensgeber der Stadt Wesel. 

 

   
© GGS Konrad Duden