„Die Großen mit den Kleinen"

Kompetenzorientierter Sachunterricht am Konrad-Duden-Gymnasium

Vor den Herbstferien machten sich die vierten Klassen auf zum Konrad-Duden-Gymnasium in Wesel. Sie verbrachten den Vormittag ganz im Zeichen der Naturwissenschaften. Die Grundschullehrerinnen hatten sich die Fächer Biologie und Physik gewünscht. Mit viel Begeisterung forschten unsere Viertklässler unter der Anleitung von Schülern und Schülerinnen der Klassen 9. Für die Kinder war es eine aufregende Erfahrung, in eine so große weiterführende Schule schnuppern zu dürfen. Vielen Dank an die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer des KDG, die uns das möglich gemacht haben!

Hier einige Erfahrungsberichte: 

Sachunterricht im KDG
Es war ein schöner Tag im KDG. Die großen Schüler waren sehr nett. Wir hatten Physik und Biologie. Die Experimente waren toll. Wir haben mit glühendem Draht, Lampen, Figuren, Essen, Flüssigkeit, dem Körper und mehr experimentiert. Das beste Experiment war das mit dem glühenden Draht. Der Draht wurde erhitzt und man konnte sogar Papier damit schneiden.
Es war nicht langweilig. Wir hatten immer etwas zu tun.

Carolin, Klasse 4c

 

Der Tag am KDG
Der Tag am Konrad-Duden-Gymnasium war toll! Gemeinsam mit den Großen haben wir viel gelacht, aber auch viel gelernt. Die Schüler der neunten Klasse haben mit uns experimentiert. In den Fächern Biologie und Physik haben wir alle was entdeckt. In Physik haben wir mit Strom experimentiert. Wir haben zum Beispiel ein Stück Draht zwischen zwei Säulen gespannt. Dann haben wir Strom auf die Säulen geleitet. Der Draht wurde so heiß, dass wir Papier schneiden konnten. In Biologie haben wir viel zum Thema „Körper" gelernt. Wir haben einen Plastikkörper auseinandergebaut und wir sollten sagen, wie die einzelnen Teile hießen.

Alina, Klasse 4c

Unser Tag am Konrad–Duden–Gymnasium
Am 30.09.2014 bin ich mit meiner Klasse zum Konrad-Duden-Gymnasium gefahren. Einige Schüler aus der 9. und 10. Klasse haben mit uns die beiden Fächer Biologie und Physik gemacht. Wir fingen mit Biologie an. Wir teilten uns in kleine Gruppen auf. Wir erfuhren etwas über den menschlichen Körper (das Skelett und die inneren Organe des Menschen). Danach sahen wir Mundzellen durch ein Mikroskop. Anschließen wiesen wir die wichtigen Bestandteile in der Nahrung des Menschen wie Stärke, Fett und Proteine nach. Zu diesen Themen gab es sechs Arbeitsblätter.

Nach der Biologiestunde ging es in die Physik. Das Thema war Elektrizität. Da fanden wir z.B. heraus, dass ein Riese kleiner sein kann als ein Zwerg. Wir haben geschaut, wie ein Stecker von innen aussieht. Danach erforschten wir den Aufbau einer Glühlampe. Anschließend bearbeiteten wir das Thema „Wann leuchtet eine Glühlampe?" Ein weiteres Thema war „Leiter und Isolator". Auch zu diesen Themen gab es sechs Arbeitsblätter. Als der Unterricht zu Ende war, durften wir uns auf dem Schulhof umschauen. Am Ende gab es eine gemeinsame Verabschiedung und dann mussten wir leider wieder gehen. Ich fand es sehr schön.

Lena, Klasse 4c

 

 

   
© GGS Konrad Duden