Besuch in der Hundeklasse

 

So leise war es in der Klasse 1a noch nie! Mucksmäuschenstill saßen alle 27 Jungs und Mädchen auf ihren Plätzen und beobachteten den Klassenhund, der endlich live zu Besuch war. Baileys, eine 23-Kilo-schwere Hundedame, schnüffelte an Tornistern, Schuhen und Hosen, schlich von Tisch zu Tisch und ließ sich ausgiebig kraulen. Auf Wunsch der Kinder hatte die Klassenlehrerin (und gleichzeitig Baileys Frauchen) genügend Leckerchen mitgebracht, die einzeln verfüttert wurden. Die Mutigen ließen den Hund bereits einzelne Kommandos ausführen: sitz, platz oder Männchen waren oft zu hören. Leonie ließ den Hund sogar eine Runde Fuß laufen.

Bisher hatte Baileys bereits Briefe an die Kinder verfasst, Fotos geschickt oder - in Vertretung - einen Stoffhund in der Klasse geparkt. Erste Aufgaben zum Verhalten und zum Umgang mit einem Hund waren erarbeitet worden, so dass nun das echte Tier vorgestellt werden konnte. Dass im Anschluss alle Kinder den Hund noch malten und Baileys die bunten Bilder als Geschenk mit nach Hause gaben, war abzusehen. Beim Abschied gab es demnach auch nur eine Frage: Wann kommt Baileys wieder?

Dörthe Licht, Klassenlehrerin der Klasse 1a

   
© GGS Konrad Duden